Deine Allesbiovegan Rezeptideen

Wir zeigen dir, wie leicht es ist, bio- vegane Gerichte ohne großen Aufwand zu kreieren

Veggie Wrap mit Jackfruit Füllung
 
Zutaten:
  • 200g Kichererbsenmehl (Bauckhof)
  • 80g Teffmehl (Bauckhof)
  • 300 - 400 ml Wasser
  • 1-3 TL Salz (ayurveda Zaubersalz)
  • 1 EL Olivenöl
  • Jackfruit in Salzlake
  • Gewürze: Oregano, Basilikum, Salz, Pfeffer,
  • Gemüse: braune Bohnen, Mais, Paprika, Zwiebel, Gurke, Salatblätter
Und so gehts! (Kochdauer ca. 20 min)
 
1. Kichererbsenmehl und Teffmehl in eine Schüssel geben, Wasser und Salz hinzufügen. Mit Handrührgerät zu einem flüssigen Teig schlagen. Sollen es dünne Wraps werden, 400ml Wasser hinzugeben. Für dickere Wraps etwas weniger Wasser hinzugeben.
 
2. Olivenöl in der Pfanne erhitzen und 60-80ml Teig in die Pfanne gießen und für ca. 2min bei mittlerer Hitze anbraten.
 
3. Die fertigen Wraps sind für mindestens 2 Tage im Kühlschrank haltbar.
 
4. Das Gemüse klein schneiden, je nach Geschmack in größere und kleinere Stückchen, Jackfruit aus dem Glas nehmen und in kleine Scheiben schneiden. Olivenöl in der Pfanne erhitzen.
 
5. Zwiebel in der Pfanne glasig dünsten, Jackfruit hinzugeben, klein hacken und köcheln lassen.
 
6. Gewünschte Sauce hinzugeben und mit deinen lieblings Gewürzen abschmecken. Die Jackfruit und dein Gemüse in den Wrap einrollen und als eine Rolle servieren. Guten Appetit. Du findest die viele Produkte bei uns im Shop, benutze doch einfach die Suchfunktion.
 

 


Klassische Bruschetta: Das einfache Rezept
 
Zutaten:
Und so gehts! (Kochdauer ca. 10 min)
 
1. Je nach belieben eines unserer tollen Brote backen.
 
2. Etwas Olivenöl und etwas Wasser in einem kleinen Topf erhitzen und nach Geschmack die Bruschetta Mischung hinzugeben und kurz aufkochen lassen, bis es eine festere Masse ergibt.
 
3. Die Mischung in einer Schüssel abkühlen lassen.
 
4. Fertige Mischung zusammen mit dem Brot servieren und fertig ist dein veganer Hingucker! 😊
 
5. Tipp am Rande: Wir haben noch einige andere Gewürzmischungen, die sehr schnell zu tollen Sauchen mit Wasser verwandelt werden können. Entdecke hier unser gesamtes bioveganes Saucensortiment
 

 


Salatbowl mit Falafel
 
Zutaten:
Und so gehts! (Kochdauer ca. 45 min)
 
1. 250g Kindeybohnen in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und ca. 12h, am besten über Nacht einweichen lassen. Du kannst sie danach nochmal 24h keimen lassen, für noch bessere bioverfügbarkeit. Danach musst du sie je nach Einweichzeit und Kochsystem für 15 - 45 Min kochen. Die fertigen Bohnen in einem Sieb mit kaltem Wasser abschrecken.
 
2. Die Falafelmischung in eine Schüssel geben und nach der Packungsbeilage mit 300 ml warmen Wasser quellen lassen.
 
3. Frischen Salat und Gemüse nach Wahl waschen und in kleine Stücke schneiden. Den griechischen Käse in kleine Stücke schneiden.
 
4. Falafelmischung zu kleinen Bällchen formen danach Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Bällchen goldbraun braten.
 
5. Salatmischung nach Geschmack mit der Gewürzmischung, Essig und Öl anmachen.
 
6. Die fertigen Kidneybohnen, Falafel, Käse zusammen mit dem Gemüse und Kräutern aus unserem Sortiment garnieren.
 
7. Als Topping beispielsweise unsere Hanftunken auf der Bowl verteilen und fertig ist dein veganer Hingucker! 😊
 

 


Gekeimte Buchweizenbrötchen
 
Zutaten:
Und so einfach gelingt es dir...
 
1. Befülle unsere Keimgläser mit Wasser und lass den Buchweizen für 1-2 Stunden einweichen. Spüle die aufgeweichten Samen gründlich 4 -5 mal aus, bis die Stärke gut ausgeflossen ist. Drehe das Glas um und lass den Buchweizen 1-2 Tage keimen. Jeden Tag 1 mal mit kaltem Wasser durchspülen.
2. Leinsamen in einer Küchenmaschine oder einem Mixer zu Mehl vermahlen.
3. Den fertig gekeimten Buchweizen zusammen mit 180 ml lauwarmen Wasser ebenso zu einer flüssigen Masse vermixen.
4. Leinsamenmehl, Ahornsirup, Hafervollkornmehl und Salz zu der Buchweizenmasse hinzugeben und zu Teig verarbeiten. Die richtige Konsistenz erzeugen durch die Zugabe von etwas lauwarmem Wasser, je nach Bedarf.
5. Die Teigmasse 24 H zugedeckt in einer Schüssel an einem warmen Ort ziehen lassen, damit ein Sauerteig entsteht. Es sollten Luftbläschen entstanden sein und etwas sauer riechen, dann haben die Keimbakterien gute arbeit geleistet.
6. Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
7. Den Teig mit einem Löffel aus einer Schüssel nehmen und kleine flache Brötchen formen. Wichtig dabei ist, dass die Brötchen wirklich flach sind.
8. Die Brötchen für ca. 30 min im Backofen backen.
9. Lass die Brötchen eine Weile stehen vor dem ersten genuß, damit das volle Aroma entstehen kann.
 

 


Der legendäre allesbiovegan Burger!
 
Zutaten:
Und so einfach gelingt es dir...
 
1. Backe erstmal dein goldenes Wunderbrot genau wie auf der Verpackung angegeben, alternativ verwende Brötchen vom Bäcker. Unser Wunderbrot besticht aber deutlich durch exzellente Nährwerte in biologischer Qualität, kaum ein Bäcker hat solche Standarts!
 
2. Bringe die Sheabutter in einer unbeschichteten und hochwertigen Pfanne zum brutzeln und lege die veganen Burgerscheiben hinein. Warte pro Seite etwa 5 Minuten.
 
3. Schneide jetzt dein Gemüse bereit und toaste deine Brothälften knusprig und goldgelb.
 
4. Bestreiche die Brothälften mit unserem Rahmfrischkäse aus hochwertigem Biosoja. Du wirst die Konsistenz und den Geschmack einfach lieben! Wenn dir Meerrettich nicht schmeckt, kannst du auch einen anderen verwenden.
 
5. Lege die Käsescheiben 5 Minuten auf die fertige Seite der Burgerscheiben und lass ihn etwas schmelzen, leg am besten noch den Deckel auf den Topf.
 
6. Staple nun deinen Burger auf und genieße dieses deftige Geschmackserlebnis ohne schlechtes Gewissen! Dieses Gericht besticht vorallem durch seinen extrem hohen pflanzlichen Proteingehalt. Ein Burger hat etwa 35g Eiweiß und ist somit ideal auch für alle Sportler. Er steht einem gewöhnlichem Burger in nichts nach. Selbst der Geschmack und die Konsistenz sind fast wie das Original! Mit unserem Bundel bekommst du 8 riesige Burger gebraten, versprochen :).
 

 


Veganer Nusskuchen
 
Zutaten:
Und so einfach gelingt es dir...
 
1. Backofen auf 180 grad Ober/Unterhitze vorheizen. Backform mit etwas Fett auskleiden und mit Mehl bestäuben.
2. Zartbitterschokolade und Haselnüsse in einem Mixer mahlen.
3. Weiches Kokosöl zusammen mit dem Kokosblütenzucker und Rohrzucker in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
4. Das Dinkelmehl zusammen mit dem Backpulver vermischen.
5. Nun Haselnüsse, Schokoladenstückchen und Haferdrink dazugeben und zu einem Teig verrühren.
6. Fertigen Teig sofort in die Backform geben und ca. 25 Minuten backen lassen.
7. Den Kuchen anschließend aus dem Backofen holen und in der Form vollständig abkühlen lassen
8. Warte am Besten 12 - 24 Stunden und lass den Kuchen in der Form, damit er schön fest wird.
9. Bestreichen mit Nussmus und garnieren mit frischen Bananen oder Früchten deiner Wahl.
 

 


Bio- vegane Brotzeitplatte mit Käse
 
Zutaten:
  • Brotbackmischung und Backferment
  • Preiselbeersirup
  • Veganer Käse auf Cashewbasis
  • Tempeh oder Tofu je nach Geschmack
  • Einen leckeren Aufstrich zB. Vegane Sheabutter und/oder Senf dazu
  • Kräuter, Zaubersalz und Gemüse als Topping dazu
Und so einfach gelingt es dir...
 
1. Die Brotbackmischung wie auf der Packung angegeben zubereiten.
 
2. Tempeh, veganer Käse, Gemüse und Brot auf Holzplatte schön aufschneiden
 
3. Das Brot nach belieben mit hochwertiger afrikanischer Sheabutter bestreichen
 
4. Preiselbeersirup verwenden um nach belieben zu verfeinern.
 
5. Nachwürzen falls nötig mit unserem Zaubersalz
 

 


Dein persönliches Meisterbrot
 
Zutaten:
  • Brotbackmischung und Backferment
  • Sesamsamen
  • Leinsamen
  • Sonnenblumenkerne
  • Unsere leckeren Aufstriche
  • Marmeladen
Und so einfach gelingt es dir...
 
1. Die Brotbackmischung wie auf der Packung angegeben zubereiten. Wir empfehlen eine runde aber nicht allzu dicke Form, damit es in der mitte auch schön durch wird.
 
2. Bitte befolge die Anleitung sehr genau und schneide das Brot oben ein wenig ein, damit die Luft entweichen kann.
 
3. Bestreue das Brot mit den Samen
 
4. Unsere Brote sind alle bio, vegan und glutenfrei. Damit wirst du sicherlich tolle Erfolge erzielen.
 
 

 


Schnelles aber verführerisches Frühstück
 
Zutaten:
  • Brotbackmischung und Backferment
  • Marmelade in verschiedenen Variationen
  • Nussmus je nach belieben
  • Getrocknete Feigen
  • Kaffebohnen
  • Soja-cuisine, Kokosblütenzucker und Hafermilch in den Kaffee
  • Kokosblütensirup für zusätzliche natürliche Süße
Und so einfach gelingt es dir...
 
1. Die Brotbackmischung wie auf der Packung angegeben zubereiten.
 
2. Das Brot noch nach belieben mit Sesam, Leinsamen oder Sonneblumenkernen bestreuen.
 
3. Das Brot und die Trockenfrüchte aufschneiden und mit unseren leckeren Aufstrichen bestreichen.
 
4. Feinsten Kaffee herstellen aus unseren biologischen Anbauprojekten, mit Soja-Cuisine, Kokosblütenzucker und Hafermilch je nach belieben verfeinern.
 
5. Auch deine Kinder werden unsere tollen Aufstriche lieben, diese sind alle frei von raffiniertem Zucker und haben einen extrem hohen Fruchtanteil an Biorohstoffen, deutlich höher als gewöhnliche Produkte.
 

 


Kichererbsenhummus mit selbstgemachtem Brot oder Knäckebrot
 
Zutaten:
  • Knäckebrot von Allos, Byodo oder
  • Brotbackmischung (von Bauckhof)
  • 1 Glas Kichererbsen gekocht a 340g
  • 3 TL Tahini von Terrasana
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1-2 EL Olivenöl
  • Inka Sonnensalz
  • Koriander gemahlen von Sonnentor
 
Und so einfach gelingt es dir...
 
1. Kichererbsen gut abtropfen lassen, mit einem Pürierstab oder Mixer zu Hummus verarbeiten. (Wenn du getrocknete Kichererbsen verwenden willst, solltest du sie 8 - 12 Stunden in Wasser einweichen und nochmal kurz ankochen lassen. Noch besser du lässt sie noch 1 - 2 Tage ankeimen für die maximale Bioverfügbarkeit).
 
2. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles zu einem feinen, streichfähigem Aufstrich pürieren.
 
3. Nach belieben mit Salz, Zitronensaft und dem Koriander abschmecken
 
4. Vor dem servieren den Hummus gerne noch kurz in den Kühlschrank stellen, damit er richtig schön erfrischend schmeckt.
 

 


Spaghetti mit Sonnenblumen-Bolognese
 
  • Je nach Personenanzahl vegane Demeter Dinkelspaghetti 10 Minuten in Wasser aufkochen lassen
  • Tomatensalsa in einen Topf geben und aufwärmen
  • Veganes Sonneblumenhack in die Salsa geben und 10 Min. aufquellen lassen, Alternative dazu wären unsere Sojaschnetzel
  • 4 - 5 EL Olivenöl und etwas Soja-Cuisine (optional für die Cremenote) dazugeben
  • Räuchersalz, Pfeffer und Gemüsesuppenwürfel hinzugeben und abschmecken
  • Eine messerspitze Chilipaste hinzufügen (Falls du es scharf magst)
  • Nach Bedarf frische Kräuter hinzufügen
  • Ein passendes Aperitif dazu 😊
  • Genießen...

Du wirst den Unterschied zu normaler Spaghetti Bolognese kaum feststellen können, wir finden den Geschmack

deutlich angenehmer und natürlicher. Lass dich inspirieren. 😊

 

Hier gehts direkt zum Produktbundle für dein perfektes Dinner


Leckere power Protein - Bowl
 
Zutaten für 1 Portion:
  • 100 g Haferflocken (Kleinblatt Glutenfrei)
  • 80 g Haferflocken (Großblatt Glutenfrei)
  • 2 EL Proteinpulver (High Proteinshake Vanilla)
  • 1 TL ceylon Zimt von Sonnentor, 2 TL Ahornsirup von Naturrata
  • 1 handvoll Trockenfrüchte (Sultaninen, Datteln, Bananenchips... je nach belieben)
  • 1 handvoll Nüsse
  • 250 ml Haferdrink (glutenfrei Natumi)
  • Schokochrunchy von Bohlsender Mühle

Und so einfach gelingt es dir...

1. Für die Basis gebt ihr die glutenfreie Hafermilch zusammen mit dem Zimt und dem Proteinpulver in einen Shaker und schüttelt ca. 30 Sekunden kräftig.

2. Die Trockenfrüchte/Früchte nach belieben klein schneiden und zusammen mit den glutenfreien Haferflocken vermengen und in eine Schüssel geben. Danach den Proteinshake hinzugeben.

3. Im Anschluss dekorierst du es liebevoll mit den Nüssen, dem Schokochrunchy und noch ein paar Trockenfrüchten und streust noch etwas Ahornsirup und Zimt drüber.

 

Hier gehts direkt zum Produktbundle für dein Powermüsli!


Selbst gebackenes Brot
 
Zutaten für 1 Brot
  • 200 g Haferflocken (100 g kleinblatt, 100g großblatt Glutenfrei)
  • 100 g Walnüsse (One Nature)
  • 150 g Sonneblumenkerne (One Nature)
  • 100 g Leinsamen braun (Davert)
  • 1 Packung Backferment Biovegan
  • 5 EL Flohsamenschalen Hildegrad Sonnentor
  • 1 TL Inka Sonnensalz
  • 1-2 EL Ahornsirup (Naturata)
  • 3 EL Olivenöl (LaSelva)
  • 350 ml Wasser

Und so einfach gelingt es dir...

1. Die Nüsse zuerst in ein wenig Rapsöl anrösten bis sie Gold-Braun werden. Anschließend in einem Mixer zerkleinern. Es dürfen auch noch größere Stückchen vorhanden bleiben.

2. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren und danach dann die feuchten hinzugeben.

3. Backform mit Backpapier auslegen und den fertigen Teig fest hineindrücken.

4. Den Teig in der Schüssel 3 Stunden abgedeckt bei Zimmertemperatur ziehen lassen. Am besten über Nacht im Kühlschrank.

5. Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen und ca. 30 min in der Form backen. Danach das Brot aus der Form nehmen und weitere 20 min backen, bis eine goldene Kruste zu sehen ist.

6. Vor dem anschneiden komplett auskühlen lassen.

 

Hier gehts direkt zum Produktbundle für dein Powerbrot!